Reiseinformation

Rendezvous mit den Alten Meistern – Dresden

So wohnen Sie

Die Unterbringung erfolgt im 5*Deluxe Hotel Hyperion Hotel Dresden am Schloss. – www.h-hotels.com/Hyperion/Swissotel

Der junge Johann Wolfgang Goethe war bei seinem Besuch von der Dresdner Gemäldegalerie überaus angetan. Er sah die Meisterwerke noch im Johanneum, dicht gedrängt in drei Reihen übereinander gehängt. Aber die Sammlung, die er bewunderte, entspricht mehr oder weniger der Auswahl, die auch heute im Semperbau präsentiert wird. Die Verwunderung und das Staunen ist den Besuchern seit Goethe nicht vergangen: Jahr für Jahr zieht die Galerie mehr als 500.000 Kunstinteressierte aus aller Welt an.

Reiseverlauf

1.Tag: Anreise – Gemäldegalerie Alte Meister

Bequeme Busanreise nach Dresden. Heute steht der Besuch der Gemäldegalerie der Alten Meister auf dem Programm. Die Sammlung befindet sich im nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebauten Galeriegebäude am Zwinger. Der ursprünglich 1855 nach den Plänen Gottfried Sempers errichtete Bau war eines der wichtigsten Museumsprojekte des 19. Jahrhunderts in Deutschland. Mehr als eine halbe Million Besucher besichtigen jährlich die Gemäldegalerie. Am Abend empfehlen wir Ihnen ein Abendessen in einem der Gewölberestaurants in Dresden.

2.Tag: Neues Grüne Gewölbe und Frauenkirche

Nach dem Frühstück besuchen Sie das „Neue Grüne Gewölbe“ im Residenzschloss und sehen im modernen Schatzkammer-Museum über 1.000 unschätzbar wertvolle Exponate aus drei Jahrhunderten. Dieses Museum bildet die perfekte Ergänzung zur historischen Schatzkammer. Spiegelfreie Vitrinen und modernste Lichttechnik rücken das einzelne Kunstwerk in den Mittelpunkt und erlauben ungewöhnlich nahe Blicke auf die detailreichen Werke. Nach der Führung haben Sie noch etwas Freizeit.
Am Nachmittag besuchen Sie die Frauenkirche in Dresden. Bei einer Besichtigung gibt es über die Geschichte, Architektur, religiöse Bedeutung der Frauenkirche, über ihren Wiederaufbau und die heutige Nutzung viel zu erfahren. Der Rest des Tages steht Ihnen in der Altstadt zur freien Verfügung. Abends wartet eine Fülle an Möglichkeiten wie Gewölberestaurants, Oper, Theater oder Varieté, Bierlokal oder Szenekneipe!

3.Tag: Semperoper – Heimreise

Nach dem Frühstück genießen Sie den Abreisetag in Dresden. Sie besichtigen die Semperoper, eines der schönsten und kulturell renommiertesten Opernhäuser der Welt! Erleben Sie hautnah die prachtvolle Architektur mit ihren reich verzierten Räumen und entdecken Sie die Hintergründe großartiger Akustik im kunstvoll gestalteten Zuschauerraum. Tauchen Sie ein in die ereignisreiche Geschichte dieses glanzvollen Hauses. Am Nachmittag Antritt der gemütlichen Heimreise.

Abfahrt

Ort Uhrzeit
Pöttmes 05.00 Uhr
Neuburg 05.30 Uhr
Karlskron 06.00 Uhr
Ingolstadt 06.30 Uhr

Inklusivleistungen

  • Reise im modernen Komfortbus
  • 1 x Bordfrühstück
  • 2 x Übernachtung/Frühstücksbuffet
  • 1 x Apero zur Begrüßung im Hotel
  • 1 x Kaffeeklatsch „Dresdner Erfindungen“ mit einer Tasse Kaffee und einer original Dresdner Eierschecke und Auftritt von Melitta Bentz während des Aufenthaltes im Hotel
  • 1 x Eintritt Gemäldegalerie Alte Meister
  • 1 x Führung Gemäldegalerie Alte Meister
  • 1 x Eintritt Neues Grünes Gewölbe
  • 1 x Führung Neues Grünes Gewölbe
  • 1 x Besichtigung der Frauenkirche (Führung oder Audio-Guide)
  • 1 x Führung Semper Oper
  • Beherbergungsabgabe Dresden

Termine / Preise

Fr. 27.07. – So. 29.07.18 299,- €

Wunschleistungen

Zuschlag Einzelzimmer 95,- €
1 x Abendessen im Gewölberestaurant 22,- €